pulse
7-Kanal-Found-Footage-Videocollage, 16:9, 18:45 Min
2019

pulse, 7-Kanal-Found-Footage-Videocollage, 2019, Dominik Geis
pulse, 7-Kanal-Found-Footage-Videocollage, 18:45 Min, 2019

pulse

In seiner 7-Kanal Videoinstallation „PULSE“ untersucht Geis die medial und kulturell geprägte Körperästhetik männlicher Gewaltstrukturen. Sieben Bildschirme, die an Teleskopstangen frei im Raum zu einer Art Arena aufgestellt sind, umschließen den Betrachter. Dieser kann sich darin zwar frei bewegen, aber nie alle Bildschirme gleichzeitig sehen. Die Bildschirme pulsieren – ohne erkennbare Reihenfolge - in drei Farben und wechseln die Bilder zu atmosphärischer Musik; unterbrochen von pulsierenden Halsschlagadern in Nahaufnahme, mit einer männlichen Erzählerstimme unterlegt, die einen wissenschaftlichen Vortrag über verschieden Formen des Pulses hält. Eine Spirale entsteht, die, mit dem nachahmenden Spiel von Bodybuildern, Ringern und Wrestlern beginnend bis zum teilweise tödlichen Ernst des Zusammenstoßes rivalisierender Hooligangruppen immer weiter vorangetrieben wird und so den bis heute gültigen Mechanismen nachspürt, die der männlicher Gewalt eingeschrieben sind.

7-Kanal-Found-Footage-Videocollage, 16:9, 18:45 Min 2019