the beauty of it
3-Kanal-Found-Footage-Videoinstallation, 3 Projektionswände je 400 x 225 cm, Vorhang, Teppich, 48:9, Sound, 15:00 Min.
2018

the beauty of it, 3-Kanal-Found-Footage-Videoinstallation, 15:00 Min.,
the beauty of it, 3-Kanal-Found-Footage-Videoinstallation, Ausstellungansicht, KIT - Kunst im Tunnel, Düsseldorf, 2018 | Photo: Ivo Faber

the beauty of it

Dominik Geis unternimmt in seiner Installation „The Beauty of It“ (2018), die seine Abschlussarbeit an der Düsseldorfer Kunstakademie war, eine facettenreiche Befragung unserer medialen Prägung. Ähnlich einer großen Bühne wechseln sich auf drei Projektionswänden der Eindruck von alten 4:3- Monitorformaten mit aktuellen 16:9-Projektionen und umlaufenden Panoramaansichten ab. Found Footage-Material wird gesampelt und gescratcht, bis die Bilder ihre ursprüngliche Aussagekraft verlieren und in der Vervielfältigung zum Ornament werden. Es ist ein kaleidoskopartigen Rekurs auf die Kultivierung des ‚Fernsehens‘ und die Neubewertung von Schönheit.
Dr. Renate Buschmann, Direktorin der Video- und Medienkunst-Stiftung imai, Düsseldorf

3-Kanal-Found-Footage-Videoinstallation, 3 Projektionswände je 400 x 225 cm, Vorhang, Teppich, 48:9, Sound, 15:00 Min. 2018